Radio.FFGSK.de - FM Radio and TV Dx'ing , Senderfotos , etc...

Angefangen hat mein Kurztripp (90km/Strecke) zum Roc'h Tredudon wie immer auf dem Mont Saint Michel de Braspards. einem
benachbarten Berg fast gleicher Höhe mit kleiner Kapelle die schon oft Kulisse für Filme war und von wo aus man eine atemberaubende
Aussicht auf das Umland geniessen kann. Für Radio Dxing nur bedingt geeignet sofern man keinen guten portablen Empfänger hat,
da man nur auf der Westseite knapp unterhalb parken kann.




Der Sender vom Mt St. Michel aus gesehen.

Der Sender vom Sendestandort Ploudiry - Le Rest aus gesehen:


Daten zum Sender:
-Höhe des Berges "Roc'Tredudon" : 385m über NN
-Betreiber: TDF ( Télédiffusion de France)
-Masthöhe: 220m
-Baujahr 1974
-Abdeckung: Département du Finsitère + kleine Teile der Départements 22 & 35.
-Prinzipielle Aussendungen: TV analog, DVB-T , UKW Radio.
-Am 14.02.1974 fiel der Sendemast einem Attentat der bretonischen Separatisten (FLB) zum Opfer was zur Folge hatte,
das es in der Region für über einen Monat kein Fernsehen gab.

(alle Informationen ohne Gewähr)

Der Sender leigt direkt an der Kreuzung zwischen D785 und D764 und ist somit sehr gut auffindbar (s. Karte )


Die 2 Satschüsseln (grüner Pfeil) dienen der DVB-T (fr. TNT) zuführung via Satellit ( Atlantic Bird 3 auf 5° West)
Dort werden die für das französische DVB-T erforderlichen Programme ausgestrahlt und dann von den einzelnen
Sendern empfangen neu "gemuxt" und ausgestrahlt. Für den Normalen User sind dort nur die Öffentlich-rechtlichen frazösischen
Programme zu empfangen der Rest befindet sich in einem komplizierten Mux welcher nur mit Professionellem Equipement in der Preisregion
eines Kleinwagens zu empfangen ist. Für DVB-T ist aussen wie innen alles doppelt vorhanden. 2x Satschüssel + 2 x Aufbereitung innen.
Die Zuspielung der Lokal und Regionalfenster von France 3 erfolgt wie bisher auf dem Richtfunkweg und wird zu den entsprechenden Zeiten
anstelle des nationalen Rahmenprogrammes welches über Sat ausgestrahlt wird gesendet.


UKW Antennen und in der Spitze oben wahrscheinlich die für TV und DVB-T.
Ausgestrahlt werden hier über UKW jedoch nur öffentlich rechtliche Programme.
Private Radiosender findet man in den jeweiligen gebiten auf Hochhäusern, Wassertürmen, Sendetürmen, Stadionlichtmasten etc...







Seit den Attentaten der bretonischen Spearatisten ist das Gelände sehr gut geschützt
wie man an dem tonnenweise verlegten Stacheldraht erkennen kann.
Da der Sender das ganze Département du Finsitère (29) und Teile der angrenzenden Departements sowie Füllsender
versorgt wäre ein erneuter Ausfall fatal.

(c)radio.ffgsk.de - toute reproduction interdite - Vervielfältigung ohne Zustimmung des Autors untersagt -


| | ©2007 FFGSK.de, All Rights reserved - no image linking or publication allowed without further written authorisation!; GrafiX